Tag Archives: Erinnerungsstücke

Disney.

27 Mrz

Gegrüßt seid ihr, meine Lieben! Für alle Twilight und Chuck and Larry – Hasser: Ich glaube hier seid ihr auch falsch. Denn heute schreibe ich ein wenig über Disney. Davon abgesehen, dass Disney eigentlich totalen Herzschmerz verursacht, alle Träume in der Realität platzen lässt (In einem Schloss zu leben und Prinzessin zu spielen und den Traumprinzen zu finden), voller Klischees ist und irgendwie auch leicht Frauenfeindlich ist. Aber ich liebe Disney seit meiner Kindheit und tue es immer noch lieben!

Natürlich nicht die Hanna Montana und was da für ein Schmarn momentan läuft. Aber ich kann wohl behaupten, dass Disney sehr stark an meiner Kindheit teilnahm. Merkwürdigerweise wünsche ich mir, je älter ich werde, wieder dieses naive Disney-Denken zurück. Ich weine, je älter ich werde, immer mehr bei traurigen Szenen von Filmen. Ich träume, je älter ich werde, immer öfters von romantisch kitschigen Szenen. Ich wünsche, je älter ich werde, immer mehr die Kindheit zurück. Ich denke, je älter ich werde, immer öfters an Einhörnern. o_O

Verrückt oder? Als ich vorletztes Jahr im Dinseyland war, ist mein Herz vor Freude in zehntausend teile zersprungen, als ich das wunderschöne Schloss sah. Ich hoffe ich kann manche von euch mit ein paar Bildchen bezaubern 😀

Vielleicht kommen euch ja auch ein paar Erinnerungen bei den Bildern hoch. Es war wirklich eine schöne Zeit!

Werbeanzeigen

24. März 2011

24 Mrz

Und es war einfach herrliches Wetter! Mein Plan für heute war es eigentlich in den Rheinpark zu gehen. Zum Rheinpark habe ich es dann doch nicht mehr geschafft. Aber wenigstens an die Promenade.

Erinnerungsstücke.

27 Feb

Ich habe vor kurzem mal so alle möglichen Bilder durchforstet, die sich auf meinem Handy befanden. Kennt ihr das, wenn man sich so Schnappschuss Bilder anschaut und ihr euch dann wieder alles erinnert? Ich persönlich mag Schnappschüsse viel mehr als diese gestellten Bilder, die zwar Qualitativ hochwertiger sind und wahrscheinlich auch schöner aussehen. Aber diese gestellten Bilder haben für mich einfach keinen wirklichen Ausdruck. Nein, da finde ich Schnappschüsse um einiges schöner, weil sich hinter ihnen noch kleine Geschichten verbergen.

Die Bilder wurden alle von einer kleinen 2Megapixel Handykamera aufgenommen, wirklich grottig.

Aber das erste Bild zeigt die Geschichte von den Abend mit den großen Plänen. Wir hatten viel vor: Schwimmen gehen, danach essen gehen, spazieren gehen und anschließend noch nach Hause und Filme gucken. Auf dem Weg in das Agrippabad in Köln, habe ich sehr viel rumgenörgelt, weil ich absolut keine Lust hatte zu schwimmen. Nach längerem hin und her haben wir uns dann gegen Schwimmen entschieden und sind dann über die Deutzer Brücke gegangen. Es hatte ein wenig geschneit und die Schneeflocken konnte man nur wirklich gut erkennen, wenn sie über Lampen geflogen sind. Auf der Brücke habe ich dann dieses Schloss geschenkt bekommen und wer schonmal auf der Deutzer Brücke war, kennt ja die tausenden Schlösser, die da hängen. Hach, es war ein sau kalter Abend und irgendwie ein totaler Reinfall, denn Essen gehen konnten wir auch nicht, da das Restaurant überfüllt war und wir dann im Subways gelandet sind. Aber wenn man zurück denkt, war es doch schon ganz lustig.

Das rechte Bild war auch ein kleiner Schnappschuss in einem Sushi Restaurant, es war super lecker und einer hatte auch noch All You Can Eat bestellt, was sehr amüsant war. Dieser Tag ist mir auch noch gut in Erinnergung geblieben, weil das mein ‚letzter gesunder Tag‘ war, danach lag ich eine Woche lang im Bett mit Grippe. Also war ich nochmal richtig froh, dass wir Sushi essen waren. Das letzte Bild schließt sich aus dem Bild davor, es zeigt meine künstlerische Ader und mein Talent aus Sojasoße einen Baum zu gestalten, also vielleicht bin ich auch die einzige die daraus einen Baum erkennt. 😀

Ich werde vielleicht öfters mal nach Bildern kramen, die irgendeine kleine bedeutende/unbedeutende Story verbergen und diese euch zeigen. Bleibt neugierig 😉