Prag – 12.4.2011

17 Apr

Und mal wieder hieß es: sieben Uhr aufstehen. Duschen. Acht Uhr frühstücken.

Der Plan war eigentlich in das jüdische Viertel und in ein Kunstmuseum zu gehen. Aber wir haben die Tagesplanung mit dem Mittwoch-Plan getauscht, also ging es dann per Bus zur Prager Burg statt zum Friedhof & Museum.

Dort angekommen rannten erst einmal alle in den Coffe-to-go shop alles kleine Süchtlinge! Aber es war auch extrem kalt und alle waren extrem müde. Es schien zwar die Sonne aber es war auch sehr windig, deshalb fanden wir es auch alle so kalt.

Nach der Kaffeepause gingen wir dann weiter zur Prager Burg, wo uns die schönen Bauten und Verzierungen erst einmal bezauberten. Als wir von einer Plattform aus auf Prag schauen konnten, fing es dann leider an zu regnen. Der Ausflug musste abgebrochen werden, weil keiner wirklich regentauglich angezogen war.

Danach hatten wir wieder Freizeit. Naaa und was heißt das für ein Mädchen? Richtig, shoppen ^.^ Doch statt einheimischen Geschäften waren wir in den üblichen Dingern H&M etc. Naja, aber ich hab ja auch drei schöne Teile für mich gefunden! Müde von dem ganzen hin und her gehen, saßen wir dann zu dritt im Palladium (so hieß das Shoppingcenter). Mit dem restlichen Kleingeld wurde noch ein Eiscreme gekauft und man hat sich noch ins Internet vom Starbucks eingeloggt so ganz ohne geht eben auch nicht.

Anschließend sind wir wieder ins Hotel um die Abendplanung zu besprechen. Eigentlich waren wieder Special Interest Gruppen angesagt, aber wir konnten uns darauf einigen, dass jeder machen durfte was er wollte. So entschied sich eine größere Gruppe die größte Disko Mitteleuropas zu besuchen, die Karlovy Lazne! Der ganze Heckmeck hat einigen die Laune vermiest und fast wurde der Diskobesuch abgesagt… es wäre FATAL gewesen wären wir nicht hingegangen!

Dort angekommen mussten wir noch warten, weil wir etwas zu früh da waren und die Disko noch nicht auf hatte. Die Gruppe teilte sich nochmal auf und wir Mädels entschieden uns zum Dönermann zu gehen. Dort angekommen hatten wir das besondere Glück, dass sich unsere Mitschülerin wunderbar mit dem Dönermann auf türkisch unterhalten konnte. Besonderes Glück? Ja! – Weil wir dann Rabattkarten für die Disko bekommen haben, d.h. wir mussten nur noch 100 Kronen (ca.5 Euro) bezahlen.

Als endlich Einlass war, haben uns erstmal die Bullen von Türstehern etwas eingeschüchtert mit ihren Schlagringen und Pfefferspray. Auf jeden Fall war es natürlich noch super leer. Doch unsere Gruppe hat sich vorbildlich benommen…und die Bude gerockt! Wirklich! Als wir getanzt haben wurde es voller, als wir uns allen was zu trinken geholt haben wurde es wieder leerer, verrückt!

Es gibt fünf Stockwerke, jedes Stockwerk mit einer anderen Musikrichtung (Radiohits, Dance, Oldies, Black Music und das letzte ist mir gerade entfallen). Wir haben uns die meiste Zeit auf dem Dance Stockwerk aufgehalten, wo schöne Electromusik abgespielt worden ist. Von außen sieht das Ding wirklich Baufällig aus, doch innen sind die Räume einfach herrlich eingerichtet. Es gab genügend Tanzfläche aber auch viele Sitzgelegenheiten. Irgendwann wurde es immer voller und wir waren wirklich alle sehr traurig, dass wir so früh gehen mussten (wegen der Versicherung). Es war ein wirklich gelungener Abend und ich glaube dieser Abend hat unserer Gruppengemeinschaft wirklich gut getan!

Eins steht fest, Prag hat mich nicht zum letzten Mal gesehen und die Karlovy Laszne auch nicht!

Hier folgen wieder ein paar Bilder. Ich werde die Diskobilder auch noch nachreichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: